Sachsens Vielfalt begeistert

Sachsens Vielfalt begeistert und lädt zum Träumen ein. Lest hier mehr über Alte Meister mit internationaler Klasse, historische Burgen und romantische Schlösser. Lasst euch verzaubern von regionalen Tropfen und weltberühmtem Porzellan. Kommt mit auf die Reise, auf rasante Radwege und atemberaubende Wanderrouten.

Für Prinzessinnen und Ritter

Zahlreiche Zeitzeugen aus Renaissance, Barock oder gar dem Mittelalter geben Besuchern spannende Einblicke in längst vergangene Zeiten. Sachsen ist Schlösserland. Das beweisen Schmuckstücke wie das Moritzburger Barockschloss, das Neue Schloss im UNESCO-Welterbe Park von Fürst Pückler oder die Albrechtsburg Meißen, die als ältester Schlossbau Deutschlands gilt. Dazu bringen imposante Burgen in ganz Sachsen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten. Hier seht ihr unsere TOP 6 der sächsischen Schlösser und Burgen. Was ist euer Favorit?

Mit Hand und Herz produziert:
Sachsens Wein und Porzellan

Sächsische Weine sind selten, doch gerade das macht sie aus: Auf ca. 450 Hektar Fläche reifen Jahr für Jahr Reben, die zu edlen Tropfen verarbeitet werden und längst kein Geheimtipp mehr sind. Die sonnenverwöhnten Hänge am Elbtal bieten ideale Voraussetzungen für regionalen Weinanbau und sind auch bei Wanderern beliebt. Auf der Sächsischen Weinstraße spaziert ihr zwischen Rebstöcken und gemütlichen Besenwirtschaften durch die Geschichte des sächsischen Weins. Dabei streift euer Weg auch die Stadtschönheit Meißen. Hier hat August der Starke bereits 1710 eine Porzellanmanufaktur gegründet, die heute als die Älteste in Europa gilt. In reiner Handarbeit hergestellt, spiegelt Meissner Porzellan die verschiedensten Epochen künstlerisch wieder. Seine gekreuzten Schwerter gelten als Siegel höchster Qualität. Hochwertiges Kunsthandwerk hat in Sachsen Tradition. Schaut herein in Sachsens schönste Manufakturen.

In Dresden ist die Kunst zu Hause

August der Starke war es auch, der mit anderen Kurfürsten durch seine Sammelleidenschaft dafür sorgte, dass heute eines der bedeutendsten Museen europäischer Kunst in Dresden beherbergt ist. Die Gemäldegalerie Alte Meister bietet einen einzigartigen Rundgang durch Europas Kunstgeschichte, der schon Goethe begeisterte. Werke wie Raffaels „Sixtinische Madonna“ befinden sich dabei in bester Gesellschaft. Der Zwinger, in dem die Alten Meister beheimatet sind, liegt nicht weit vom Dresdner Residenzschloss, der Semperoper und anderen Kulturschätzen, die es zu entdecken gilt.

Hier bin ich Mensch, hier will ich's sein

Einfach mal die Seele baumeln lassen? Das geht am besten in unseren Städteperlen in Sachsen. Bei Streifzügen durch die historisch- romantischen Kleinode mit ihren Marktplätzen und engen Gassen lässt sich das Leben genießen. Ob Görlitz, Bautzen oder Meißen- die wunderschönen Altstädte laden zum Schlendern, Verweilen, aber auch zum Entdecken ein. Lasst euch inspirieren für den nächsten Wochenendtrip.

Grüne Rad- und Wanderschätze

Sachsen ist Paradies für Aktivurlauber. Aussichtsreiche Radrouten, wie der Göltzschtalradweg vorbei an der größten Ziegelsteinbrücke laden zum Staunen ein, Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten und den Elberadweg solltet ihr ebenfalls nicht verpassen. Ihr wollt lieber die Wanderstiefel schnüren? Kein Problem, denn Sachsen ist ebenso wunderbar wanderbar. Egal ob auf dem grenzüberschreitenden Kammweg, durch das zauberhafte Zittauer Gebirge oder über die schroffen Felsen des Nationalpark Sächsische Schweiz: Zahlreiche Routen und zertifizierte Wanderwege lassen keine Wünsche offen.