Plauen_AWE_7429 Altmarkt_Brunnen (c) Andreas Wetzel

Zwickau und Plauen: Städte mit Erfindergeist

Hier trifft Erfindergeist auf Kultur. Während beide oft mit Industriekultur assoziiert werden, sind sie auch durch ihre kreativen und weltweit bekannten Söhne, den Komponisten Robert Schumann und den Cartoonisten Erich Ohser geprägt worden. Seht hier was diese zwei Stadtschönheiten zu bieten haben.

Plauen_Stadtansicht ©Norman Richter_FB

1

Diese Stadt ist echt Spitze

Lernt die Reize dieser atemberaubende Stadtschönheit kennen. Weltberühmte "Exportschlager", voller Geschichte(n) und eingebettet in fast unberührte Natur. Das ist Plauen, die Perle des VOGTLANDs.

2022 wird groß gefeiert: Die Stadt wird 900 Jahre.

Nehmt euch Zeit für einen Bummel durch die Stadt mit ihrem Wahrzeichen, dem alten Rathaus und seiner sonderbaren historischen Kunst-Uhr, der Friedensbrücke, mit der am weitesten gespannten Steinbogenbrücke der Welt, und den historischen Weberhäusern.

Unser Tipp: Gönnt euch eine Pause in der Neuen Kaffeerösterei, wo schon seit fünf Jahrzehnten Kaffee geröstet wird.

An Abendunterhaltung wird es euch auch nicht fehlen, denn das Malzhaus ist eine bekannte Anlaufstelle für anspruchsvolle Konzerte, Kabarett, Kino und Ausstellungen.

Plauen_Neue Kaffeerösterei©Neue Kaffeerösterei Plauen_FB

Plauen ist, wie es der Name schon verrät, die Heimat der berühmten Plauener Spitze®, die in der Welt der Haute Couture bestens bekannt ist. Aber, wie kam nur die Spitze nach Plauen? Das ist ein halber Krimi mit klassischer Industriespionage. Die Details könnt ihr im einzigen Spitzenmuseum Deutschlands herausfinden. Die Sammlung zeigt nicht nur feinste Kleider und Accessoires, sondern präsentiert auch die Wandlung der Manufakturgeschichte in den vergangenen 100 Jahren.

An Humor fehlt es den Plauenern definitiv nicht. Das zeigt die charmante Sammlung „Vater & Sohn Geschichten“ des berühmten Cartoonisten Erich Ohser. Seine Karikaturen bewirken immer ein Schmunzeln im Gesicht. Die Familie des Künstlers überlies der Stadt Plauen 1.400 Werke, damit die Welt das Lachen des Künstlers weitertragen kann.

Unser Tipp: Den schönsten Blick über Plauen und das umliegende Syratal gibt es vom „Bärensteinturm“, der auf dem Bärenstein steht - einst ein prachtvolles Villenviertel. Hier haben New York und Plauen tatsächlich etwas gemeinsam: nicht die Skyline, aber eine Plastik von Fritz Cremer, die er den Vereinten Nationen schenkte. Diese steht jetzt vor dem UN Hauptgebäude und ein Zweitguss auf dem Bärenstein.

Zwickau_©_Zeitsprungland_FB

2

Zwickau - legendäre Autostadt

Womit assoziiert ihr Zwickau? Natürlich mit der Automobilindustrie. Aber, die alte Tuchmacher- und Bergstadt hat definitiv noch andere Seiten zu bieten. Ihr werdet staunen, was die gemütliche historische Innenstadt bereithält. Der prachtvolle Dom St. Marien, das 500 Jahre alte Gewandhaus, das Rathaus, die Priesterhäuser und der Kornmarkt, den man am besten bei einem Kaffee in dem Restaurant & Bar No. 9 beobachten kann.

'Wände her für Max Pechstein!' hieß einst die Forderung eines Kunstkritikers. Gesagt, getan – denn die Kunstsammlung Zwickau zeigt das Lebenswerk des bekannten Zwickauers in diesem wunderschönen Ausstellungsort.

Unser Tipp: Ein kleines weiteres Geheimnis befindet sich in dem Gebäude: die Ratsschulbibliothek . Sie zählt zu den ältesten öffentlichen wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Ein Muss für jeden Bücherwurm.

KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum_Ausstellung 2_c_Fotoatelier_Lorenz_Zschorlau

Robert Schumann – ein Musiker geprägt von romantischer Liebe und genialem Schaffensdrang – ist ein Kind Zwickaus. In einem der schönsten Musikermuseen Deutschlands könnt ihr sein facettenreiches Leben entdecken. Einen Besuch wert ist immer auch das Schumann Fest, welches das erste Mal 1847 ihm zu Ehren stattfand. Achtung: Veranstaltungskalender prüfen!

Nicht der Bergbau, sondern die Automobilindustrie hat Zwickau bekannt gemacht. August Horch gründete hier die Firmen Horch und Audi und machte die Stadt somit zur Wiege des deutschen Automobilbaus. Noch heute ist in dem nach ihm benannten Museum die Geschichte des deutschen Autobaus eindrucksvoll nachgestellt.

Unser Tipp: Für alle Fans von schnellen Motoren: Besucht den nahegelegen Sachsenring zu den Renntagen. Die fast 100 Jahre alte Strecke überlebte alle politischen Epochen. Durch das alljährlich stattfindende MotoGP-Rennen hat die Strecke wieder ihren legendären Ruf zurückgewonnen.

HorchMuseum_Zwickau_RenePech